1922: Sitzung des Schulvorstandes

Im Protokollbuch der Gemeinde Glashagen findet sich am 17. Juni 1922 der Eintrag „Sitzung des Schulvorstandes“. Als Gemeindevertreter gehören dem Schulvorstand an: Herr Erbbesitzer Heinrich Griese (Dorf) , Herr Gutsbesitzer Baller (Hof). Als Elternvertreter die Büdner Bartels und Heiden (Dorf) und Herr Altschwager (Hof), passiv Lehrer Buß:

  1. Wahl des Vorsitzenden : Als Vorsitzender wurde der Lehrer Buß per Akklamation und als Stellvertreter Herr Heiden gewählt.
  2. Besichtigung der Schulräume: Man beschloss auf das Schreiben des Rostocker Herrn Schulrats Rücksicht zu nehmen! (Siehe hierzu den Originalbericht vom 11.9.1921 des Schulrates Daebler im Artikel Geschichte der Glashäger Schule).
  3. Besichtigung der Lehrerwohnung. Die Dorfversammlung beschließt alle Punkte des Berichtes und weitere zu erfüllen.

Ein bemerkenswerter Tag für Lehrer und Schule in Glashagen! Die bis dahin etwas stiefmütterliche Behandlung aller Schulangelegenheiten erhält zumindest für kurze Zeit einen Schub. Noch wichtiger: Der Lehrer Herr Buß erhielt durch das Schreiben des Schulrates und zusätzlich durch die vorangegangene gewonnene Bürgermeisterwahl im Jahr 1919, (siehe Seite Glashäger Schulzen und Bürgermeister) sicher fortan ein noch höheres Ansehen in der Gemeinde.

Artikel aktualisiert am 07.06.2020