Büdnerei № 4b

Die Büdnerei wurde 18xx erbaut …

Lage der Büdnerei in der Feldmark.

Volkszählung 1867: Büdner Heinrich Schwiesow 1823, 2 Personen.

Einlieger: Arbeitsmann Johann Seier 1816, 5 Personen; Arbeitsmann Heinrich Vick 1807 , 3 Personen.

1896 Gesamtfläche der Kanon-Regulierungs-Periode 1881-1901 : 2 Hektar, 25 Ar, 25 Quadratmeter, Kanon 78 Mark, 78 Pfennige; Brandkassenwert der Gebäude 3900 Mark [29]

Volkszählung 1900: Büdner Heinrich Bartels 3 Personen.

Einlieger: Fischhändler Johann Heldt 1867, 6 Personen; Heinrich Löning 3 Personen.

1942 Die Büdnerei ist im Besitz der Familie des Landwirtes Willi Bartels [lt. Pachtvertrag Schulländereien]

1945 Die Büdnerei ist im Besitz der Familie Willi Bartels, danach des Textilkaufmannes Familie Gerhard Mielke und danach Familie des Ingenieurs Thomas Jeschke

Artikel aktualisiert am 20.06.2020