1556: Treffpunkt Glashagen

In mehreren glaubhaften, historischen Abhandlungen wird ein Treffen zwischen Andreas Mylius und Friedrich Spedt in Glashagen Dorf beschrieben . Außer der Ortsangabe gibt es keine genaueren Angaben. Soviel aber zu den handelnden Personen:

Andreas Mylius ist ein Gelehrter und Freund des Herzogs Albrecht I. Er ist Hofrat auf Lebenszeit und seit 1548 in Mecklenburgischen Diensten.

Ritter Friedrich Spedt war im Dienste des Kaisers und des Herzogs unterwegs. Er ist in vielen Zusammenhängen als Vermittler und Kurier im Außendienst tätig. Grob beschrieben geht es um geheime Informationen den Kaiser und den Herzog von Mecklenburg betreffend. Das nahe Kloster mag ebenfalls eine Rolle gespielt haben? Es war Reformationszeit.

Die Häufigkeit der Erwähnung des Treffens in verschiedenen Quellen läßt die Annahme zu dass, es tatsächlich stattgefunden hat und es sich um eines der durchaus üblichen konspirativen diplomatischen Treffen handelte.

Vielfach beschrieben in den Jahrbüchern der Mecklenburgischen Geschichte z.B. Band 18, 1853 ; S. 1-224

Artikel aktualisiert am 10.07.2020